Finanzen

  • Lese gerade die Übersicht der DFL "Finanzkennzahlen der Saison 2021-22 Geschäftsjahresende 2020".


    Leider ist der Umsatz dort nicht aufgegliedert, wir haben aber ein wahnsinnig gutes Rohergebnis (Umsatz minus Materialaufwand) von MEUR 228. Minus 83,5 MEUR Personalaufwand, MEUR 28 Abschreibungen und sonstiges betrieblichen Aufwendungen von MEUR 60 verbleibt ein Ergebnis von 58 MEUR, das dem Gesellschafterkonto zugerechnet wurde. Damit hat die TSG quasi die Schulden gegenüber DH gemindert, das Geld bleibt aber bei der TSG.
    Der Wahnsinnsumsatz enthält die Transfergewinne von Joelinton/Demirbay/Schulz/Grifo und Amiri, das Ergebnis wird also voraussichtlich einmalig sein.


    Ausgaben für Spielerberater hatte die TSG in Höhe von 17 MEUR und liegt da am vierthöchsten.


    Der Personalaufwand ist der achthöchste (höher Dortmund, Frankfurt, RB, Leverkusen, Gladbach, Bayern, Wolfsburg, Hertha geringfügig niedriger).


    Irgendwie schießt außer bei Hertha Geld doch Tore.


    Positive Ausnahmen Freiburg (Personalaufwand 49 MEUR) und die Rückrunde von Mainz (53 MEUR Personalaufwand) und vor allem Bielefeld (18 MEUR Personalaufwand!!!!!!!!!!).
    Negative Ausnahme Köln (70 MEUR Personalaufwand).


    Die Vereine müssen versuchen, den Personalaufwand zu mindern. Mein Vorschlag: bei den Gehältern einen Großteil flexibel in Abhängigkeit von den Einnahmen zu gestalten. Ist in der Wirtschaft bei Besserverdienern gang und gebe: wenn es schlecht läuft, trägst du das mit, wenn es gut läuft, profitierst du.

  • Ausgaben für Spielerberater hatte die TSG in Höhe von 17 MEUR und liegt da am vierthöchsten.


    Der Personalaufwand ist der achthöchste (höher Dortmund, Frankfurt, RB, Leverkusen, Gladbach, Bayern, Wolfsburg, Hertha geringfügig niedriger).

    Bei den Spielerberater Ausgaben mit 17,2 MEUR (liegen wir im Vergleich zu hoch!) kann man sich schon denken an welche Agentur da das MEISTE Geld ging.

  • Laut Kicker verzeichnet die TSG für die Saison ein Minus von 42 MEUR, in der Vorsaison waren es nur 24 MEUR.


    Laut Kicker ist der Personalaufwand zu hoch und nicht der sportlichen Situation angepasst.


    Das ist nun wahrlich keine neue Erkenntnis, dass die Kosten des kaders nicht im Verhältnis zu den Tabellenplätzen stehen


    AR wird garantiert daraus die richtigen Schlüsse ziehen...

  • Mein Tipp an manchen hier im Forum :

    Reduziert eure Ansprüche und genießt die Bundesliga in Sinsheim!!!

    Das ist ja totaler Quatsch. Was für Ansprüche werden hier gestellt? Etwa Deutscher Meister, CL und Pokalsieger? Wir wollen nur schönen Fußball sehen und nicht jedes Jahr gegen den Abstieg spielen. Wir wollen keinen AR als Geldvernichter. Das ist doch jetzt nicht zuviel verlangt.

  • Das ist ja totaler Quatsch. Was für Ansprüche werden hier gestellt? Etwa Deutscher Meister, CL und Pokalsieger? Wir wollen nur schönen Fußball sehen und nicht jedes Jahr gegen den Abstieg spielen. Wir wollen keinen AR als Geldvernichter. Das ist doch jetzt nicht zuviel verlangt.

    Toller Fußball…schöner Fußball…erfordert auch entsprechenden Mitteleinsatz. Die TSG spart an allen Ecken und Enden. Wenn ihr nicht ins Stadion kommt fehlt ein wichtiger Teil für die Finanzierung des Ganzen. Dies sind neben den Fernseheinnahmen auch Einnahmen aus Eintrittsgeldern, Verkauf von Fanutensilien usw..


    Jetzt kann man natürlich sagen der Kader kostet schon viel. Aber was ,achten den andere Vereine. Die rüsten ständig auf. Warum? Sie haben die Einnahmen dazu.selbst Freiburg, Mainz…da kommen auch Zuschahuer. Nur bei der TSG hocken viele lieber vor der Glotze statt ins Stadion zu gehen. Besser noch, sie gehen statt zur TSG zu einem anderen Verein ins Stadion. Der Witz dabei ist dann, dass genau sie dann am meisten schimpfen wenn es nicht läuft und wissen dann alles besser.


    Ich möchte auch nicht verhehlen, dass bei der TSG auch Fehler gemacht werden. Wer frei von Fehlern ist kann den berühmten Stein gerne ins Glashaus werfen. Insgesamt gesehen passt bis auf die Einnahmenseite aber fast alles.Y


    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

  • 42-Millionen-Minus bei der TSG
    Die TSG Hoffenheim schreibt auch für die Saison 2021/22 ein hohes Minus von 42 Millionen Euro. Das teilt der Klub in seinem an diesem Freitag erscheinenden…
    www.kicker.de

    Ich kann Arthur verstehen. 15 Jahre Bundesliga ist beachtenswert aber es kommt mir so vor als ob wir nicht wirklich viel daraus gelernt haben. Obwohl in einer Welt wo der einzige positive Beitrag dem Verantwortlichen ist die Taschen voll zu stopfen sollte man von einem Fußballverein nicht soviel erwarten.

    • Official Post

    ... die Konsequenz aus einer leichtfertig verspielten internationalen

    Saison - mal wieder. In Sachen Möglichkeiten liegen lassen ist die

    TSG weit vorne. Nein - es wird definitiv nicht erwartet, aber wenn es

    die Situation hergibt, darf auch zugegriffen werden.

    Was macht Hoffenheim, verlängert mit Sportinvaliden, vermeintliche

    Talente werden ebenso teuer zugekauft und durchgeschleift wie

    angebliche Stürmer. Hinzukommen nicht endenwollende Formtiefs

    von Leistungsträgern, usw., usw. ...

    In Summe wird Woche für Woche alles schön geredet, egal wie ein

    Spiel geloffen ist. Die TSG lullt sich selbst ein und klopft sich dabei

    gegenseitig auf die Schulter.

    Das Ergebnis: die aktuelle Situation!

  • Lieber Sportler, wie Dietrich Bohnhofer sagte, “Dummheit ist ein gefährlicher Feind des Guten als Bosheit”. Wahrscheinlich bin ich der Dumme hier. Wer weiß. Nichtsdestotrotz, hier eine kurze Liste aus dem Stehgreif. Meta, Apple, Amazon, Microsoft, Black Rock, Vangaurd, UBS, Fidelity, State Street, Morgan Stanley, Allianz, Capitol, Goldman Sachs. Rüstung und Pharma sind natürlich immer hoch im Kurs.


    Interessant ist die Arbeit von Lobby Control. https://www.lobbycontrol.de Und wenn man von “Taschen voll stopfen” redet dann darf natürlich die Seiten nicht fehlen:


    Abgeordnetenbezüge teilweise steuerfrei
    Was verdienen eigentlich Politiker? Und wieviel Steuern müssen sie zahlen? Dieser Artikel gibt Antworten.
    www.vlh.de


    Bundestagsabgeordnete: Nebeneinkünfte noch immer nicht öffentlich
    Schon vor der letzten Bundestagswahl wurde beschlossen, dass die Nebeneinkünfte und Nebentätigkeiten veröffentlicht werden. Bisher ist das immer noch nicht…
    www.lobbycontrol.de

  • Liefer Dörfler

    wenn du von unseren Politikern redest... auch das muss man genau unterscheiden.


    Ich gebe dir recht. Es gibt ein Gesetz, dem sich die Parteien verschrieben haben. Umsetzen muss man es nur. Die derzeitige Bundesregierung wäre also am Zuge. Erst haben genau diese Parteien, insbesondere die Grünen, nach diesem Gesetz geschrieen. Aber umgesetzt wird es nicht!!!


    Man höre und staune: Es wurde ein 27 !!! seitiger Fragebgen nach den Nebeneinkünften entwickelt. Daneben wurde ein EDV-System noch nicht ma fertiggestellt, in dem die Fragebogen dann erfasst werden sollen. Es ist typisch Deutschland und vor allem typisch Rot/Grün. Der Verwaltungsapparat wird drastisch aufgebläht. Aus den Budgetgesprächen in der letzen Woche im Bundestag konnte man entehmen, dass der Staatsapparat um weitere 10 000 Stellen erweitert werden soll. Das ist unfassbar.


    Ich wollte unserem alzheimererkrankten Kanzler schon einen Vorschlag machen wie es einfacher geht:


    In Excel stelle ich den Fragebogen nach und werte den dann auch aus. Gebt mir zwei Tage dafür um die 27 Seiten in Excel als Formular abzubilden, den Abgordneten eine Woche zum ausfüllen und abliefern in eletronischer Form, mir dann einen Tag zum Auswerten.


    Warum sollte man unterscheiden.


    Die Abgeordneten werden normalerweise für 4 Jahre ins Parlament gewäht. Dass diese dann ihren ursprünglichen Job oder gar Betrieb nicht aufgeben ist normal und für mic vollkommen in Ordnung. Wenn man das abschaffen würde wäre kaum jemand bereit sich bei den derzeitigen "Gehältern" zum Politiker wählen zu lassen. Ausser jenen Personen die ohne jegliche Ausbildung und Berufserfahrung bereits heute in Parlament sitzen. Namen muss ich keine nennen sie sollten JEDEM eigenlich bekannt sein. Bei denen rede ich aber dann bewusst von Taschen vollstopfen.


    Warum?

    - sie können nichts!!!

    - sind noch nie in ihrem Leben einem Beruf nachgegangen

    - kennen das was arbeiten gehen bedeutet also nur vom Hörensagen bzw. von Mutter und/oder Vater

    - bekommen (verdienen möchte ich es nicht bewusst nicht nennen) sehr viel Geld (zumimdest deutlich mehr als ein normaler Arbeitnehmer)

    - schreiben dem Büge aber vor wer einen Betrieb führen muss bzw. welche Voraussetzungen er haben muss um überhaupt einen Betrieb eröffnen zu dürfen.


    Geh mal raus in die freie Wirtschaft in die kleinen Betriebe, zu den Kfz-Werkstätten, zum Elektriker, Metzger, Bäcker usw. Aber genau diese Betriebe braucht man ja anscheinend in Deutschland unter dieser Regierung nicht mehr. Man vernichtet diese Betriebe aus meiner Sicht bewusst!


    Geh in irgendein Stadion, hole dir dort was zu essen oder zu trinken. Du wirst dein blaues Wunder erleben mit welchem Sachverstand dort gearbeitet wird. Mir tun die Leute dort eigentlich nur noch leid. Nicht wegen dem geringen Einkommen sondenr weil die Welt um uns herum immer mehr verbödet. Glaub mir, ich habe da sehr viel Kenntnis von. Geh in unsere größeren Städte, fahr mal ins Ruhrgebiet nach Dortmund, Gelsenkirchen, Essen oder fahre mal nach Berlin. Du wirst erschrecken was da in Deutschland los ist.


    Wie sagte mal der ehemalige tschechische Ministepräsidemt Milos Zeman: Falls Sie in einem Land leben in dem man für das Fischen ohne Anglerschein bestraft wird, aber nicht für den illiegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass dann hat man das volle Recht zu sagen: Dieses Land wird von Idioten regiert!! Ich weite diese Aussage z.B. auf die Klimaterroristen aus. Da gibt es bestimmt noch sehr vile weitere Beispiele.


    unterhaus-classic: URBAN PRIOL
    Wenn Urban Priol 2016 gewusst hätte, dass Christian Lindner nur 5 Jahre später unser Finanzminister wird … Bedanken wir uns doch an dieser Stelle einmal bei ...
    youtu.be

    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

    Edited 2 times, last by Sportler ().

  • in einem halb leeren Stadion kann der Funke auf die Mannschaft nicht überspringen


    deshalb, wie schon geschrieben, geht ins Stadion und unterstützt die Mannschaft

    Ich denke, aktuell im Stadion ist die verfügbare Fanbasis anwesend. Und gerade in der S, die geben alles.


    Und die übrigen Plätze füllen sich, wenn wieder ordentlicher Fußball in Hoffenheim gespielt wird. Man hat es ja diese Saison schon gesehen, bei besserem Spiel kamen Wochenende für Wochenende immer mehr. Doch bei dem Einbruch in den letzten Spielen ging's sofort wieder runter. Und das ist doch völlig in Ordnung so.

    Warum soll sich ein Familienvater oder Ehemann seine Freizeit im Stadion bei einem lustlosen Gekicke vermiesen. Dann bleibt er doch lieber zu Hause, kommt seinen häuslichen Pflichten nach (etwas zu reparieren gibt's immer) oder spielt mit den Kindern.


    Wir zahlen für den Eintritt, also ist es erstmal eine verdammt Bringpflicht der Hochverdiener unten auf dem Platz, eine ordentliche Leistung abzuliefern. Dafür werden sie angefeuert. Und wenn wir dann deren Bemühen sehen, helfen wir gern über Schwächephasen hinweg und feuern gern bedingungslos an.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!