Adám Szalai (07/14 bis 08/19)

  • [Blocked Image: http://www.achtzehn99.de/assets/portraits/2014/_resampled/SetWidth245-1899adamszalai.jpg
    Kurzbeschreibung
    Adam Szalai stieß im Sommer 2014 zur TSG. Der ungarische Nationalstürmer hat eine lange Geschichte im deutschen Fußball. Schon in der Jugend spielte der gebürtige Budapester beim VfB Stuttgart. Aus Schwaben ging es für den 1,93-Meter-Hünen nach Spanien. Genauer gesagt zu Real Madrid - in den dortigen Nachwuchs. Nach dem Abstecher zu den "Königlichen" zog es Szalai nach Mainz. Dort erzielte der Vollblutstürmer in 85 Spielen 24 Tore. Ein Wechsel zu den "Königsblauen" nach Gelsenkirchen war die Konsequenz. Von dort führte sein Weg nun in den Kraichgau. Die TSG ist froh, Ungarns Fußballer des Jahres 2012 in ihren Reihen zu wissen.
    Angriff
    Bei 1899:
    seit 07/2014


    Geburtsdatum:
    09.12.1987


    Nationalität:
    ungarisch


    Geburtsort:
    Budapest


    Größe / Gewicht:
    1,93 m / 87 kg


    Sternzeichen:
    Schütze


    Familienstand:
    ledig


    Hobbys:


    Frühere Vereine:
    1. FSV Mainz 05, Schalke 04

  • SO Leute - ich habe bereits ein Lied komponiert- der nach jedem Tor vom A.Schalai gesungen werden MUSS! :schlag: :G:Bier:


    Schala la la la - Schalai
    Ooh Oh Oh oh - ein Tooor
    Schala la la la - Schalai
    Ooh Oh Oh oh - ein Tooor


    Usw ...


    Finde Ich cool bitte weiter geben :)

  • ich weiß ehrlichgesagt nicht, warum bei Szalai immer auf seine Zeit bei Mainz 05 verwiesen wird. Selbst bei Mainz hatten Schürrle, Alagui, Okazaki etc. eine bessere Torquote als Szalai - und der ablösefreie Ex Mainzer Mouting macht sich als Szalai Nachfolger bei S04 auch nicht so schlecht.

    Weil das bisher seine beste war: :skepsisi:
    Hoffenheim 11 Spiele; 3 Tore; 0 Assists; Kicker-Note 3,94 (Bayern-Spiel fehlt!);
    FC Schalke 04 28 Spiele; 7 Tore; 3 Assists; Kicker-Note 3,97;
    Mainz 05 79 Spiele; 21 Tore; 10 Assists; Kicker-Noten: 29/13/3 3,54 (zuletzt); 15/3/3 3,6; 20/4/3 3,25; 15/1/0 4,17

    Tasmania 1900 Berlin:
    Wir bedanken uns recht herzlich bei der TSG Hoffenheim, dass unser Negativrekord von 1965/66 mit 31 Spielen ohne Sieg weiterhin Bestand hat.

    Edited once, last by tsgfan ().

  • Ich glaube auch nicht, dass Szalai der TSG weiterhilft. Natürlich wird er, regelmäßig in den Heimspielen eingesetzt, das eine, oder andere Tor erzielen, was bei solchen Mitspielern aber auch nicht ungewöhnlich ist. Was ich bisher von ihm gesehen habe, war ziemlich ernüchternd. Eine katastrophale Ballverarbeitung, inbesondere bei schnellem Spiel. Technisch schwach, ebenso grottig in der Ballbehauptung und ein Knipser ist er auch nicht. Das sind manifestierte Eigenschaften, die wenig Hoffnung auf Besserung machen. Gegen ihn war ein Horst Hrubesch ein Filgrantechniker!

  • Weil das bisher seine beste war: :skepsisi:
    Hoffenheim 11 Spiele; 3 Tore; 0 Assists; Kicker-Note 3,94 (Bayern-Spiel fehlt!);
    FC Schalke 04 28 Spiele; 7 Tore; 3 Assists; Kicker-Note 3,97;
    Mainz 05 79 Spiele; 21 Tore; 10 Assists; Kicker-Noten: 29/13/3 3,54 (zuletzt); 15/3/3 3,6; 20/4/3 3,25; 15/1/0 4,17


    Lieber tsgfan,


    ich glaube wir reden aneinander vorbei.
    Dass Szalai seine persönlich beste Zeit in Mainz hatte ist auch mir bewust aber war die Zeit so glorreich, dass man ihn für viel Geld nach Hoffenheim holen muss, auch unter dem eher mäßigen Eindruck seiner Entwicklung auf Schalke?
    Um es noch mal verständlicher auszudrücken, Alagui oder selbst ein Aristide Bance hatten in Mainz eine bessere Torquote als Szalai, wenn man also nur danach gehen würde wie ein Spieler in Mainz aussah, müsste man sich sofort einen Bance holen.


    Warum hat man Szalai geholt?
    Ich denke, dass unsere Verantwortlichen den A. Szalai in Mainz nicht zu einem fertigen Topmann der Liga gezählt haben, sondern in ihm einen heranreifenden Stürmer des gehobenen Mittelmaßes gesehen haben, dem allerdings noch ein Sprung zu einem sehr gutem Stürmer zuzutrauen ist. Und ganz ehrlich, Szalai ist vom Alter her nicht an seinem Zenit angelangt, auch als verletzungsanfällig gilt er nicht, es spricht eigentlich nichts dagegen, dass er in Hoffe noch zulegen kann und dann wird hoffentlich auch nicht mehr über Mainz geredet ;)

  • Lieber tsgfan, ich glaube wir reden aneinander vorbei.
    Dass Szalai seine persönlich beste Zeit in Mainz hatte ist auch mir bewust aber war die Zeit so glorreich, dass man ihn für viel Geld nach Hoffenheim holen muss

    Nein wir sind uns einig. Zu Saisonbeginn war ich noch positiv gestimmt, ich hatte wohl nur noch seine Mainz-Zeit in Erinnerung!?
    Jetzt sage ich, für das viele Geld hätten wir bestimmt gute Alternativen bekommen können...
    Hoffen wir einfach, dass er sich durchbeißt...

    Tasmania 1900 Berlin:
    Wir bedanken uns recht herzlich bei der TSG Hoffenheim, dass unser Negativrekord von 1965/66 mit 31 Spielen ohne Sieg weiterhin Bestand hat.

  • Das merkwürdige bei Szalai ist einmal hat er es gezeigt das er es kann.
    Das war gegen Schalke. Braucht er Ex Clubs um sich zu 110% Motivieren zu können?
    Dann ist er kein Profi wie Hoffe ihn braucht!
    Wir leben von der physischen und psychischen Stärke.
    Und in 10 Spielen es einmal zu zeigen ist ein wenig dürftig. Freundlich ausgedrückt.

  • Weil Mainz bisher seine beste Station war: :skepsisi:
    Hoffenheim 11 Spiele; 3 Tore; 0 Assists; Kicker-Note 3,94 (Bayern-Spiel fehlt!); 4,17
    FC Schalke 04 28 Spiele; 7 Tore; 3 Assists; Kicker-Note 3,97;
    Mainz 05 79 Spiele; 21 Tore; 10 Assists; Kicker-Noten: 29/13/3 3,54 (zuletzt); 15/3/3 3,6; 20/4/3 3,25; 15/1/0 4,17[/quote]

    Tasmania 1900 Berlin:
    Wir bedanken uns recht herzlich bei der TSG Hoffenheim, dass unser Negativrekord von 1965/66 mit 31 Spielen ohne Sieg weiterhin Bestand hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!