Ishak Belfodil (06/18 bis 08/21)

  • Ich muss mich wiederholen: JN hat auch Schulz, den ich anfangs belächelt hatte, wieder auf die Spur gebracht. Warten wirs ab, was mit den 2 Neuen und den, die noch kommen sollten wird ?
    Angeblich hat Hoffe ein 30 Mios Angebot für Kramaric abgelehnt. Gut so, unter 200 Millionen geht da gar nix!
    http://www.kicker.de/news/fuss…rte-fuer-kramaric-ab.html

    [align='center'] RedBull...Tempolimit...Greta...DUH...VfB-Stuttgart...Gilb...KSC... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .

    Wasserstoffauto auf Basis v. grünem Methanol hat Zukunft

  • Wenn JN diesen fußballerischen Pflegefall hinbekommt, dann ist er ein Magier.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • JN hat in den vergangenen zwei Jahren viele "Pflegefälle" zurück in die Spur und auf den Rasen gebracht. DANKE dafür !!
    Wird auch in der neuen Saison wieder klappen, zumindest bei dem ein oder anderen :pro:

  • Belfodil wirkt für mich noch ein bisschen wie ein Fremdkörper in der Mannschaft und auch beim Training. Wahrscheinlich hat er noch Schwierigkeiten mit dem "Nagelsmannschen-System".
    Da braucht er vmtl. noch etwas Zeit um da rein zu finden. Hoffentlich gelingt es, zu wünschen wäre es ihm.

  • Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat Ishak Belfodil verpflichtet. Der algerische Nationalstürmer kommt vom belgischen Erstligisten Standard Lüttich, der ihn zuletzt an den Hoffenheimer Liga-Konkurrenten SV Werder Bremen ausgeliehen hatte. Der 26 Jahre alte Angreifer erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.


    Für Alexander Rosen ist es unter anderem die "Variabilität auf den Offensivpositionen", die den Neuzugang "wertvoll für unser Spiel machen kann. Ishak kann ganz vorne im Zentrum spielen, als hängende Spitze oder auf den Halbpositionen. Insofern passt er hervorragend in unser gesuchtes Profil", sagt der TSG-Direktor Profifußball und ergänzt: "Er ist ein gefährlicher Angreifer, der technisch und körperlich stark ist und zudem über eine hohe Maximalgeschwindigkeit verfügt (>34.0 km/h). Darüber hinaus ist er kopfballstark und bringt damit eine weitere wichtige Qualität in den Kader."
    Ishak Belfodil, der am heutigen Dienstag den üblichen Medizincheck in Heidelberg und Zuzenhausen erfolgreich absolvierte, freut sich "enorm auf die neuen Herausforderungen mit der TSG. Ich bin sehr glücklich, mich bei diesem aufstrebenden Verein entfalten zu dürfen und werde alles dafür tun, um meinen Beitrag zu weiteren Erfolgen leisten zu können", sagt der mehrsprachige Algerier, der "am liebsten gleich loslegen" würde.
    Belfodil absolvierte für den SV Werder Bremen 29 Pflichtspiele und markierte dabei sechs Tore. Für Standard Lüttich traf er in 40 Partien 17 Mal. Der 1,91 Meter lange Angreifer stand zudem 89 Mal in der italienischen Serie A auf dem Platz, unter anderem für Parma Calcio, Inter Mailand und den FC Bologna. Als Jugendlicher trug er das Trikot der französischen U-Nationalmannschaften, für die er in 24 Partien fünf Treffer markierte. Für Algeriens Landesauswahl trat er 15 Mal an (zwei Tore).


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Das stand am 15.5.18 auf der TSG-Homepage. Wie man sieht, sagt Rosen, dass er unsere Mannschaft verstärken KANN (!) - geben wir ihm einfach Zeit und Julian ihm Einsatzzeit !

  • Wie bereits zu lesen war, wirkt er im Training geistig überfordert.
    Er ist zwar im Team integriert, dennoch muß sportlich, und im
    Bereich System/ Spielverständnis, einiges vom Spieler dazu
    gelernt werden. Dies funktioniert jedoch nur mit der richtigen
    Einstellung. Ich bin und bleibe gespannt bei diesem Prozess...
    :cup:

  • Wie bereits gesagt, bekommt JN auch den in die Spur, besitzt er magische Kräfte.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Wenn JN diesen fußballerischen Pflegefall hinbekommt, dann ist er ein Magier.

    Julian ist wirklich ein Magier

    Belfodil wirkt für mich noch ein bisschen wie ein Fremdkörper in der Mannschaft und auch beim Training. Wahrscheinlich hat er noch Schwierigkeiten mit dem "Nagelsmannschen-System".
    Da braucht er vmtl. noch etwas Zeit um da rein zu finden. Hoffentlich gelingt es, zu wünschen wäre es ihm.

    ohne :D Worte

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!