[19] 1.FC Union Berlin - TSG Hoffenheim 2:1 (1:1)

  • Zu Hause wär ich optimistisch, dass es ein Dreier wird. In Berlin...uhhhh.. wird eng.. Denke mit Unentschieden könnten wir echt leben.

    Man sagt am Ende wird alles gut
    Und wenn es nicht gut ist, kann es auch nicht das Ende sein
    Am Ende wird alles gut
    Und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende
    NEIN!

    :`´


  • Vor allem gilt es, diesen Kruse kaltzustellen, der so liebend gern Tore gegen uns schießt

    RedBull...Dieselfahrtverbot...Greta...DUH...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    Kaltenbach / Rapp neue Trainer, wenn...?

  • Vor allem gilt es, diesen Kruse kaltzustellen, der so liebend gern Tore gegen uns schießt

    Ich würde Geiger dem Kruse auf das linke Bein stellen!

    Wenn wir uns nicht einschüchtern lassen-ich rechne mit Überhärte-gewinnen wir. :AVFB:

    Gerne der Tage gedenk ich,da meine Glieder gelenkig-bis auf eins.Die Zeiten sind vorüber,steif sind alle Glieder-bis auf eins! ;c :smile:

  • Mal ne Frage in die Runde. War wer von Euch schonmal in der Alten Försterei? Wenn es dort ausverkauft war?


    Ich kann sagen, soviel Energie, Enthusiasmus und Stimmung gibt es im Olympiastadion vor 70.000 nicht, wenn die Alte Dame ganz oben mitspielen würde...


    Union hat dem Westverein ganz klar den Rang abgenommen, ist in Berlin die Nummer Eins.


    Freue mich auf das Spiel.

  • Naja geh mal nach Berlin, hör Dich um. Besonders im Westen ganz schlechte Stimmung gegen Hertha. Warum, wirst auch Du wissen. Big Schity und so.


    Glaube nach wie vor der Club mit den meisten Sympathien ist Tasmania 1900...obwohl es die schon lange nicht mehr gibt.

  • Mal ne Frage in die Runde. War wer von Euch schonmal in der Alten Försterei? Wenn es dort ausverkauft war?

    Ich kann sagen, soviel Energie, Enthusiasmus und Stimmung gibt es im Olympiastadion vor 70.000 nicht, wenn die Alte Dame ganz oben mitspielen würde...Union hat dem Westverein ganz klar den Rang abgenommen, ist in Berlin die Nummer Eins. Freue mich auf das Spiel.

    Ich war bei unserem ersten Auswärtsspiel dort, es war eine tolle Stimmung, wir wurden auch freundlich begrüßt.

    Nach unserem Sieg gab es auch keinerlei Anfeindungen.

    Bei der Hertha im Olympiastadion war ich noch nie!

    Tasmania 1900 Berlin:
    Wir bedanken uns recht herzlich bei der TSG Hoffenheim, dass unser Negativrekord von 1965/66 mit 31 Spielen ohne Sieg weiterhin Bestand hat.

    • Official Post

    Sebastian Hoeneß über …

    … die Personalsituation: „Ermin Bičakčić, Robert Skov, Diadie Samassékou, Pavel Kadeřábek sowie Florian Grillitsch und Marco John fallen aus. Bei Mijat Gaćinović steht ein Fragezeichen, er leidet an muskulären Problemen.“

    … den Gegner: „Union Berlin hat nur eine Niederlage in den vergangenen 25 Heimspielen einstecken müssen. Sie sind zu Hause sehr gut unterwegs, spielen sehr diszipliniert und kassieren wenig Gegentore. Urs Fischer lässt seine Mannschaft sehr kompakt gegen den Ball spielen und dann schalten sie schnell um. Im vergangenen Jahr haben wir ein sehr gutes Auswärtsspiel gezeigt, auch wenn es 1:1 endete. Wir wollen schnell spielen in den Linien vor der Abwehr.“

    … die Tabellensituation: „Uns stehen jetzt die Spiele bevor, auf die wir richtig Bock haben. Das haben wir uns erarbeitet und genießen das auch. Es werden richtig harte Brocken, die uns alles abverlangen werden. Wir sind mitten in der Saison und wissen, dass wir weiter so agieren müssen, wenn wir etwas Zählbares erreichen wollen.“

    … die Vertragsverlängerung von Kevin Vogt: „Ich freue mich riesig. Es ging ziemlich schnell. Kevin ist für uns ein ganz zentraler Spieler. Er hat die Kombination aus besonderer offensiver Qualität aber auch die Zuverlässigkeit in der Defensive. Er ist ein intelligenter und lustiger Typ, der schon viel Erfahrungen gesammelt hat. Kevin soll uns als Achsenspieler in der Zukunft helfen.“

    … die personelle Aufstellung im Angriff: „Wir haben in der Offensive im positiven Sinne die Qual der Wahl. Die Jungs machen es richtig gut. Es gibt keine Stammplatzgarantie, es gilt das Leistungsprinzip. Dadurch kommt aktuell Munas Dabbur zu vielen Einsatzzeiten, weil er gut spielt und extrem fleißig ist. Ich kann aber viele Jungs nennen. Wir entscheiden mit Blick auf den Gegner, was für Spielertypen wir brauchen.“

    Kevin Vogt über …

    … seine Vertragsverlängerung: „Ich bin darüber sehr glücklich. Ich fühle mich hier sehr wohl. Unsere sportliche Entwicklung ist ein Weg, mit dem ich mich absolut identifizieren kann. Es macht unglaublich Spaß mit der Truppe und dem Trainer-Team. Wir haben in den vergangenen Wochen zu unserer DNA gefunden. Das untermauern auch die Ergebnisse.“

    … die Ziele mit der TSG: „Ich bin weiterhin maximal ehrgeizig. Wir wollen das Bestmögliche rausholen. Aktuell sieht es in der Tabelle sehr gut aus, aber das ist eine Momentaufnahme. Viel wichtiger sind nach 18 Spieltagen die Leistungen. Und da geht die Kurve stark nach oben. Wir wollen weiter Gas geben und am Ende etwas Schönes erreichen. Ich habe bis 2025 verlängert. Alexander Rosen wollte, dass ich den Vertrag so lange verlängere bis ich meinen ersten Treffer erzielen, aber so lange ging es dann doch nicht.“ (lacht)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!