[09] TSG Hoffenheim - Werder Bremen 1:2 (1:1)

  • EFO

    Changed the title of the thread from “[09] TSG Hoffenheim - Werder Bremen 1:2* (1:1)” to “[09] TSG Hoffenheim - Werder Bremen 1:2 (1:1)”.
    • Official Post

    Wo soll er denn seinen Fuß hin tun, hat Ball gespielt und Spieler läuft rein

    Er hat am Ende seinen Fuß hochgehoben, deswegen traf er ihn. Lässt er seinen Fuß am Boden passiert nichts. Den Ball hat er leider nicht gespielt, dachte ich zuerst auch bis ich die 2. Zeitlupe sah.


    Lg EFO

    • Official Post

    Naja, Baumgartner war heute nicht so gut aber im Formtief ist er sicherlich nicht.


    Was mir aufgefallen ist, seit Breitenreiter Rutter wieder auf der Bank lässt holt ihr keine Siege mehr ! Mit ihm von Beginn an habt ihr die Siege geholt.


    Das kann ich nicht nachvollziehen weshalb er da wieder umgestellt hat.


    Lg EFO

  • So, bin auch wieder zurück aus der heute "Zero-Punkte-Arena". Das ging ja schon am Anfang nicht gut los, bei der Spielervorstellung hat das Mikro von Mike Diehl nicht funktioniert und unser Vorsänger Alex + Nebenmann sind auch erst ab Minute 5 in der Süd gewesen. Munteres Spiel zu Beginn und warum unser Trainer Dabbur dem Georginio Rutter vorzieht, das bleibt wohl sein Geheimnis. Obwohl Munas dann den Ausgleich gemacht hat und auch noch einen Pfostentreffen. Allerspätestens zu Halbzeit hätte ich dann Andrej raus und Georginio rein, denn außer vielen Ballverlusten und Abspielfehler hat Andrej nichts zu Wege gebracht. Angelino war heute besser als bisher und Nsoki hat mir bis um Verschulden des Elfers auch gut gefallen. Dem Trainer gebe ich heute eine größere Mitschuld, denn seine Wechsel kamen heute alle viel zu spät und wenn nicht die Mannschaft sowie Trainer die 90 Min. + Nachspielzeit 100% geben, dann verlierst du so ein Spiel. Loben muss ich vor allem heute Vogt, der hat sich richtig reingehauen. Schlechtester Mann auf dem Platz war für mich ganz klar der Schiri, er ist selbst fast immer wieder auf das "Bremer Fallobst" reingefallen. Echt Schade, dass die Punkte nach Bremen gingen. Aber zumindest haben wir die 25 Tsd. geknackt! (aber auch sehr viele grün-weisse im Stadion).

  • Noch frisch unter dem Eindruck vom Stadion.

    Leider hat Bremen verdient gewonnen, weil die aus ihrer Mannschaft alles rausholen, ein Spielsystem und auch einen Lauf haben.

    Bei uns fehlt mir ein erkennbares System und Automatismen. irgendwie gibt es keine eintrainierten Laufwege und Spielzüge.

    Mich nervt, dass die Auswärtsmannschaften (auch Mainz, Freiburg) uns von Anfang unter Druck setzen und wir nur reagieren.

    Warum spielt ein Linksfuß Rechtsverteidiger.

    Die Abwehr ist immer noch unsicher und hat etliche Aussetzer.

    Im Mittelfeld fehlt ein Regisseur. Prömel und Geiger sind eher Ackerer und weniger Spielmacher.

    Der Sturm ohne Bebou ist zu langsam, Rutter darf ja wohl nicht mehr spielen.

    Leider ist Kramaric völlig von der Rolle.

    Stand jetzt hätte ich vom Trainer mehr Veränderungen erwartet, irgendwie geht das Gespiele weiter.

    Vielleicht bin ich jetzt auch zu negativ oder zu sehr genervt.

    • Official Post

    Ich war am PC ebenfalls von Vogt positiv überrascht. Handelt es sich nach wie vor um den Vogt aus der Hoeneß & Schreuderzeit oder hat Breitenreiter heimlich einen Klon mitgebracht ? Als er kurz vor Spielende den Ball an der eigenen Torlinie weggrätschte hätte ich mich fast an meinem kurz vorher abgebissenes Stück Laugenstange verschluckt. So sprachlos schaute ich auf den PC Bildschirm. ;O


    Lg EFO

  • Sehr enttäuschend, ich kann‘s nicht mehr hören, dass wir uns nicht belohnt haben.

    Ich versteh‘s nicht, dass wir wieder nach so vielen Chancen nicht als Sieger vom Platz gehen.

    Kramaric ist leider noch immer von der Rolle, aber man sieht‘s schon beim Warmmachen. Was er da schon immer versemmelt. Und in der zweiten Halbzeit hat er immer zur Bank geschaut, als ob er dringendst drum gebeten hat, dass er vom Platz kann.

    Warum kommt Rutter so spät? Bei schnellen Vorstößen waren die Bremer heillos überfordert. Nur konnten wir daraus auch keinen Nutzen ziehen.

    Und der Schiri ist voll auf die Bremer Fallsucht reingefallen. Was haben sich aber auch die Bremer andauernd auf dem Platz gekrümmt.

    Ja, und Vogt ist nicht wiederzuerkennen.

    Alles in allem, eine ärgerliche Niederlage.

    • Official Post

    Nach einer Kappe guten Schlafes habe ich mich abgeregt und ein Gefühl der Enttäuschung hat sich breit gemacht. Natürlich performen manche Spieler besser als in den letzten Saisons, aber das war ja auch bitter nötig !

    Und immer noch ist für mich die Chancenverwertung eines der größten Probleme unserer Mannschaft. Nicht mehr überdeckt durch die nun verbesserte Abwehrschwäche stehen Spieler wie Krama, Baumi, Dabbur, Rutter usw. stärker im Rampenlicht. Natürlich machten die bisherige Torschützen tolle und wichtige Tore, aber wenn man eben 4-5 Anläufe dafür braucht ….

    Es kämen viele Impulse aus dem MF oder von außen, aber …..seht selbst : https://www.transfermarkt.de/1…nverwertung/wettbewerb/L1


    178 Torschüsse- 14 Tore


    Viertschlechtester Wert 7,9 %


    Aber die zweithöchste Torschussquote….


    Daran und an eingespielten Laufwegen sollte gearbeitet werden, damit uns die meist spannenden Spiele öfter auch belohnt werden


    TSG- ILY trotzdem♥️

  • Was mir auch aktuell nicht gefällt ist, dass unser Trainer bei fast jeder PK nach dem Spiel immer wieder betont: "wir waren die bessere Mannschaft". Was nützt das, wenn du trotzdem die Punkte nicht holst? Nichts!

    Und wie ist der Stand bei Bebou? Auch wieder so eine unendliche Geschichte und wir haben ganz vorne im Sturm das aktuell größte Problem.

    Da besteht zur Winterpause dringend Handlungsbedarf.

  • Wenn ich jetzt die Reaktionen der TSG auf das Spiel lese, erscheinen die mir zu positiv.


    Wir hatten doch kaum eine Phase, im der wir systematisch und zwingend Druck auf Bremen ausgeübt haben. Bremen ist bei allem Respekt nur ein Aufsteiger.

    Ich habe auch wahnsinnig viele kapitale Fehlpässe bei uns gesehen, die zu Kontern führten.

    Ich war ja immer wohlwollend gegenüber Vogt, mittlerweile werde ich aber kritischer. Nicht nur dass gegnerische Standards in unsren Strafraum oft gefährlich werden, er hat auch immer wieder unnötige Aussetzer.

    Ich würde jetzt mit Viererkette spielen (ruhig mit Vogt) und das Mittelfeld kreativ verstärken (Stiller?).

    Ach ja, klar war, dass Geiger früh verwarnt war.


    Ich denke, die Verantwortlichen sollten kritischer mit unserem Spiel und der Mannschaft umgehen.

  • Ich war ja immer wohlwollend gegenüber Vogt, mittlerweile werde ich aber kritischer. Nicht nur dass gegnerische Standards in unsren Strafraum oft gefährlich werden, er hat auch immer wieder unnötige Aussetzer.

    Ich würde jetzt mit Viererkette spielen (ruhig mit Vogt) und das Mittelfeld kreativ verstärken (Stiller?).

    Ach ja, klar war, dass Geiger früh verwarnt war.

    Deine kritische Meinung zu Vogt teile ich. Was mich mittlerweile am meisten stört, ist der viel zu langsame Spielaufbau von hinten raus. Fast alle Zuspiele der Außenverteidiger/Torwart gehen in die Mitte zu Vogt, das ist leicht ausrechenbar für den Gegner, langatmig und langweilig für die Zuschauer, weil es kaum Überraschungsmomente gibt.

    Tasmania 1900 Berlin schreibt am 09.01.2020 nach Sinsheim:
    Liebe TSG, wir bedanken uns recht herzlich bei euch, dass ihr beim FC Schalke 04 verloren

    habt und somit unser Negativrekord vom 21.08.1965 - 14.05.1966 mit 31 Spielen ohne Sieg

    weiterhin Bestand hat. :X:X

  • Wenn ich jetzt die Reaktionen der TSG auf das Spiel lese, erscheinen die mir zu positiv.


    Ich denke, die Verantwortlichen sollten kritischer mit unserem Spiel und der Mannschaft umgehen.

    Absolut richtig und wenn ich mir die Stimmen von Dabbur und Prömel anhöre auf dem Clip (TSG Homepage), dann sehe ich das auch etwas negativer. Wir haben in HZ 1 zwar ein gutes Spiel (teilweise) gemacht , aber KEIN überragendes.

  • Was mir auch aktuell nicht gefällt ist, dass unser Trainer bei fast jeder PK nach dem Spiel immer wieder betont: "wir waren die bessere Mannschaft". Was nützt das, wenn du trotzdem die Punkte nicht holst? Nichts!

    Und wie ist der Stand bei Bebou? Auch wieder so eine unendliche Geschichte und wir haben ganz vorne im Sturm das aktuell größte Problem.

    Da besteht zur Winterpause dringend Handlungsbedarf.

    wären wir die bessere gewesen hätten wir gewonnen.

  • Für Krama wäre eine Verschnaufpause gut. Warum bringt er nicht mal Rutter und Fisnik Asllani von Anfang an.

    Ein versuch wäre es wert.

  • Es wäre besser wenn wir einen Pass zum besser postierten Mitspieler öfter suchen würden, statt einfach selbstsüchtig und überhastet auf das Tor zu dreschen. Jeder sucht Erfolgserlebnisse für sich allein zu kassieren statt die Mannschaft an erste Stelle zu setzen. Das Muster wiederholt sich ständig. Muss der Trainer eigentlich sehen können.


    Skov, z.B., hätte den Ball weiter an Baumgartner und Kramaric in der Mitte leiten müssen. Stattdessen hat er zwei vielversprechende Angriffe durch Eigensinnigkeit und fehlenden Blick für den Kollegen verschwindet. Theoretisch hàtte er den Ball ins Tor bringen können aber praktisch braucht er wahrscheinlich zwanzig Wiederholungen bevor er es ein Mal an Pavlenka vorbei rollt und dann ins langen Eck rein dreht. Bei Baumis Pfostenschuss stand Dabbur auch frei in der Mitte.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!