Posts by Besserwisser

    Ich sehe es genauso kritisch wie ihr, aber ich will weniger schwarzmalen.


    Ich gehe davon aus, dass diese Saison etliche Mannschaften schwächer als die TSG sind.


    Ich wiederhole mich: mit den vielen Blinden auf allen Ebenen, der Katastrophenabwehr und einem überforderten Trainer haben wir die EL erreicht.


    Aber was klar ist: auf dem Transfermarkt müssen endlich mal die richtigen Entscheidungen gefällt werden. Vielleicht kann da Mainz ein Vorbild sein, die eine klasse Rückrunde hingelegt haben.


    Da ich Berufsoptimist bin, bin ich auch mal in Sachen TSG optimistisch. Hoffentlich ist das aber nicht reine Naivität

    Ich bin genauso verwundert wie ihr. Was habe ich mich über unsere schlechte Spielerei und den Trainer geärgert. Was nervten mich die teuren Zugänge, die nichts gebracht haben. Alles schlecht und katastrophal!!



    Aber halt, da fällt mir ein: unsere TSG spielt 2024/25 Euro League. Ist das nicht supergeil!!!!!

    Einer, der größten Schauspieler, ist für mich Bellingham. Spielt selber körperlich hart, geht aber bei gegnerischem Körperkontakt sofort zu Boden, um für sich Freistöße zu provozieren. Der Schiri hat das aber total ignoriert. Guter Mann. Er hat das Spiel sehr gut geleitet.

    Deswegen spielt er auch jetzt in Spanien. Da passt er hin. ;)

    Geradezu Brechreiz erregend, weshalb ich diesem/n Team/s

    keinerlei Sympathie entgegen bringen kann.

    Was wiederum am Ende keinen Menschen interessiert...

    Ich glaube, dass in dieser Hinsicht die Spanier die Italiener abgelöst haben.


    Wenn ich auf die EM zurückblicke, hat mir am besten Georgien gefallen. Die haben aus ihren Möglichkeiten viel gemacht und haben nach vorne gespielt.


    Das Letztere wurde den Engländern ja untersagt - und auch den Franzosen. Angesichts des Spielermaterials ein reiner Gähn-Fußball.

    Ja, Spanien war glaube ich eindeutig die beste Mannschaft und hat es sportlich klar verdient.


    Mir gefällt halt an den Spaniern, auch bei Real und vor allem Barcelona, die leicht unfaire Spielweise nicht: sich hinfallen lassen, gelbe Karten schinden, Zeit schinden. Mein Lieblingsspieler in dieser Richtung ist Carvajal.


    Ansonsten haben sie eine Topausbildung - insbesondere am Ball und im Spielverständnis.

    Ich verstehe Jeden, der für einen Elfmeter plädiert, aber der Spieler hatte aber aus dieser Entfernung, trotz des Versuches, keine Chance mehr, den Arm hinter den Körper zu bekommen. Der Arm hängt nach unten und er versucht noch, ihn nach hinten zu bewegen. Das ging aus dieser Entfernung und bei der Härte des Schusses nicht mehr. Das Problem ist, dass viele Schiedsrichter und VAR nie selber, als Spieler, auf dem Platz gestanden haben und daher natürliche Armbewegungen zur allgemeinen Körperkontrolle bei schnellen Bewegungsabläufen gar nicht wirklich nachvollziehen können. Dadurch werden viele unsinnige Entscheidungen getroffen, die nicht im Sinne des Fußballs sind. Als Fußballer hätte ich den Elfmeter auch nicht gegeben, auch wenn es das Regelwerk durchaus zulässt. Eine Absicht ist dem Spieler, in diesem Falle, niemals zu unterstellen. Dann wäre noch zu überprüfen gewesen, ob im Vorfeld Füllkrug nicht mit dem Fuß im Abseits stand, denn so sah es für mich aus.

    Beim Ergebnis sollte man auch nicht vergessen, dass man ab der 70. Minute einige Möglichkeiten hatte, das Spiel zu entscheiden, denn z. B. Havertz chippt den Ball über das leere Tor. Wo ich schon eher über Elfmeter nachgedacht hätte, war die Szene, als Füllkrug den Ball an den Pfosten schießt, denn hier wurde er sehr heftig an seinem Trikot gezogen. Und dann sind wir wieder bei Spielern, die oftmals ein sehr gutes Spiel machen, aber auch in entscheidenden Szenen patzen. Schlotterbeck, Upamecano und gestern Rüdiger sind solche Kandidaten. Rüdiger verliert beim 2:1 Merino völlig aus dem Blickfeld, obwohl er Zehntelsekunden zuvor noch richtig zum Gegner gestanden hat. Dann schaut er nur noch auf Olmo und steht völlig falsch zum Gegner, der hinter ihm einläuft und einen perfekten Kopfball setzt. Darüber hat in den Medien kaum jemand berichtet.

    Ich bin bei diesem Handspiel unentschieden. Einerseits würde ich generell viel weniger Handelfmeter geben und die Regel dahingehend ändern, dass nur "echte verbotene" Handspiele geahndet werden würden.


    Andererseits wären in bestimmt mehr als 75% der Fälle ein solches Handspiel wie gestern mit einem Handelfmeter bestraft worden.


    Mich nervt die Uneinheitlichkeit der Schiedsrichter. Am schönsten wäre es, wenn total einheitlich gepfiffen werden würde, wobei mir klar ist, dass sich der Faktor Mensch auch durch Technik nicht ausschalten lässt.

    Inselkacker, Paellafuzzys - fehlen nur noch Spaghettifresser, aber die sind ja schon draußen. Wobei: Käsköppe und Kümmeltürken wären auch noch im Angebot … zum Glück sind die Handtuchbeleger ausgeschieden. 🤦🏼‍♀️

    Schön wäre es, wenn du ausscheiden würdest. Ein großer Gewinn für das Forum

    Ich fand unsere Mannschaft besser als gedacht. Man hätte gestern gewinnen können, vielleicht sogar müssen.

    Nagelsmann machte den Fehler mit Can und Sané. Für mich unverständlich. Havertz empfand ich in einigen Aktionen desorientiert.

    Der Spirit der Truppe war aber wirklich sehr gut.

    Vielleicht hat vorne das letzte Quentchen Qualität gefehlt, um einen reinzumachen.

    Gestern hatte ich mich noch auf das Spiel Frankreich : Portugal gefreut. Was für ein Langweiler von den Franzosen. ,Da hat mir Georgien etc wirklich besser gefallen.

    Ich brauche kein pinkfarbenes Trikot, mit dem von oben Vielfalt verordnet werden soll.


    Ich selbst bin der Meinung: mir ist völlig schnuppe, welche Hautfarbe ein deutscher Nationalspieler hat, solange er sich zu dem Land und seinen Werten, sprich Grundgesetz etc. bekennt.


    Und der erhobene Zeigefinger im Nationaltrikot, der eine bestimmt Einstellung verrät, gefällt mir nicht. Das gilt aber völlig unabhängig von der Hautfarbe

    Ein für die TSG sehr sehr teurer Einkauf. Dann haben ihn die Zuschauer im Stadion gesehen und nach ein paar Spielen ein Urteil gefällt. Dies hat dann verspätet auch der Verein gezogen und ihn verliehen. Der Aufnahmeverein hat ihn so gut wie nie eingesetzt. Das hat der dortige Trainer schnell erkannt.

    Jetzt bekommt er die Chance, sich für sein Heimatland international bei einer EM präsentieren zu können und bekommt vom Kicker die Note 6.

    Das alles sagt alles.

    Die viele Kohle ist weg. Für so was verkaufen wir Beier.


    Ist da jemand Externes schadensersatzpflichtig und/oder müsste jemand Internes zur Verantwortung gezogen werden?

    Frank Zappa 1967: we are only in it for the money.


    Das war so, ist so und wird so bleiben. Und im übrigen ist das auch gut so.


    Gerade Anhänger der TSG sollten diesen Spruch kennen.


    Ich gehe auch wegen des Geldes arbeiten oder hatte ich dem Arbeitgeber mal gesagt: es war schön diesen Monat, behalte die Kohle.


    Ich hätte es dem BVB gegönnt und nicht Real, aber nicht wegen des mir unbekannten Schuldenstands, sondern wegen den Unsympathen bei denen und des unschönen Spielstils. Die gewinnen wegen ihrer Coolness und Abgezocktheit, aber nicht aufgrund des schönen Spiels.


    Den BVB mag ich nicht wegen Watzke, der damals das Feindbild TSG aufbaute und die Lemminge ihm folgten.

    Aber gegen die Mannschaft selbst bin ich nicht. Gestern fehlte einfach Qualität im Sturm. Mit einem Adeyemi gewinnst du die CL nicht

    Doublesieger, großes Kino!!


    Großen Glückwunsch an die Jungs!!


    Hoffentlich gelingt es der TSG, einige aus der Mannschaft weiterzuentwickeln und in den Profibereich zu bringen

    Gestern hat mich Alonso an Guardiola erinnert, der sich oft in wichtigen Spielen vercoachte (Aufstellung ohne eine Neun, Frimpong als Stürmer der doch AV ist?). Der Trainer von Atalanta hat das gegen eine Ballbesitzmannschaft wunderbar gemacht: dauerndes offensives Pressing, viele Zweikämpfe, den Gegner nicht zur Ruhe kommen lassen, konditionell wahnsinnig stark. Vom italienischen Trainer wirklich sehr gut gemacht, Respekt.


    Wobei, Matarazzo ist doch auch Italiener, der muss das dann doch auch können?

    Also ich bin weder Ultra noch Hooligan.


    Allerdings störe ich mich an Pyro nicht, solange sie nicht auf Leute geworfen oder ähnliches wird. Wenn die ihre Bengalos hochhalten, gefällt es mir sogar.


    Das mit den Steuergeldern ist zweischneidig, wenn bedacht wird, wie viele Steuern der Profifußball bezahlt. Stell dir vor, es gäbe keinen Profifußball. Das würde dem Steuersäckel gar nicht guttun

    Es liegt zwar schon "so lange zurück", aber soweit ich mich noch erinnern kann, hat er auf der linken Seite Verteidiger gespielt ;c;)

    Zum Beispiel: 5. Spieltag Saison 22/23 Spiel in Dortmund: Skov als rechter Verteidiger, wurde in der 46. gegen Kaderabek ausgewechselt. Kannst du im Kicker googeln.


    46'

    Kaderabek 4,0

    Skov 4,5


    ;)



    Ich erinnere mich sehr gut an meine Aufregung über unseren Trainer, ihn als RV aufzustellen. Er konnte ja mit rechts nicht flanken und musste den Ball sich immer zunächst auf seinen linken Fuß legen.

    Das war genauso eine verrückte Aktion wie Bebou als Verteidiger aufzustellen.