autres événements....oder Dies und Das

  • Marie Fredriksson ist gestern im Alter von 61 Jahren nach langer Krankheit verstorben.


    R.I.P.


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • R.i.p
    Dressed for success!



    editiert by Karl

    Schöner Titel, i like :X

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Habe Roxette mehrfach live gesehen :love:

  • Die Traube zu Tonbach ist von uns gegangen. Mein Fluchtpunkt in Zeiten des ständigen Wandels. Die wunderschönen Erinnerungen bleiben....


    R.I.P. machs gut meine subtile und laszive Teure ;(

  • Die Traube zu Tonbach ist von uns gegangen. Mein Fluchtpunkt in Zeiten des ständigen Wandels. Die wunderschönen Erinnerungen bleiben....


    R.I.P. machs gut meine subtile und laszive Teure ;(

    Vollkommen respektlos, so etwas in diesem Thema zu posten.
    https://www.tagesschau.de/ausland/suedtirol-107.html

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Bin vorbereitet, gestern das ganze Leergut weggebracht, bevor hier bis zum Osterhasen abgeschlossen wird.


    Cheers

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Ich habe leider keinen Platz in der Doppelgarage - zu viele Drahtesel ;)
    Mit Leergut waren nur die nackten Schnaps- und Weinflaschen gemeint, die ich gestern im Dauerlauf zum Flaschencontainer gebracht habe, um Platz zu schaffen. Pfandgut wird selbstverständlich eingelöst und entsprechend verteilt.
    Nach über 20 Jahren Jahren gab's den Geist auf, mein geliebtes Bose wave music. Als sparsamer Wahl-Franke/Schwabe natürlich am Black Friday die 40 Euro Rabatt mitgenommen und nachdem wir jetzt dauerhaft eingesperrt werden, dachte ich, da brauchst' viel Komfort zu Hause. Insbesondere auf dem Abort.
    Über Payback multibel nachbestellt und gestern kam der Anruf...
    Nein, kein Irrtum. Die Wahrheit.
    Wenn ich schon eingesperrt bin, will ich wenigstens in gleichbleibender Qualität den letzten Countdown erhören :)

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Fahre etwa 1000 km im Monat mit Drahtesel/Ergometer ohne Hilfsmotor ;)
    Ich spaziere seit Ewigkeiten durch die Nacht, was einen guten Schlaf zur Folge hat. Aber diese Möglichkeit ist mir jetzt unbefristet verboten.
    Da bleibt dann nur noch der Obstbrand.
    Schreckliches Jahr 2020, zieht sich wie Kaugummi und 2021 verspricht genauso gruselig zu werden.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Ohne Publikum eine witzlose Veranstaltung

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Genau, deshalb schaue ich mir den Kappes auch nicht an, da sind die Etiketten der geleerten Wein- und Schnapsflaschen aus meinem Keller emotionale Explosionen.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Ich schaue seit März weder Fußball, noch Hockey, Darts oder ähnliche sportliche Veranstaltungen. Hätte ich Schlafstörungen, würde ich mich sicher umentscheiden.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Ja, wenn ich 5x die Woche je 45 Minuten meine 28-29 Kilometer auf dem Heimtrainer fahre, schaue ich Serien. Momentan "The Professionals - Gefahr ist ihr Geschäft " Ab nächste Woche dann Staffel 2 von Shakespeare &Hathaway. Ansonsten ist seit März die Flimmerkiste überwiegend aus, AktenzeichenXY, Bauer sucht Frau und gelegentlich ein alter Tatort. Mehr brauche ich nicht. Ca. 100 Bücher gelesen, einige Leserbriefe geschrieben und " in vino veritas ".

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Momentan lese ich zur Entspannung einige Kriminalromane. Der 17. Fall des Heidelberger Polizeileiters Alexander Gerlach. Sehr empfehlenswert auch Gil Riberos autistischer Ermittler Leander Lost und die beiden Romane von Greta R. Kuhn Saarperlen und Goldene Bremm.

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Gott, was eine trockene Lektüre

    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.

  • Derzeit bringe ich mich im Österreichischen Steuerrecht auf Vordermann, Bilanzrichtliniengesetz.


    Und Eugen Schmalenbach der Vater der Deckungsbeitragsrechnung liegt neben meiner Infrarotwärmekabine...wird hochspannend

    Eigentlich wollte ich jetzt Weihnachtspause machen, muss jetzt aber doch noch dir Respekt zollen. Sich mit Eugen Schmalenbach zu beschäftigen, gereicht immer zum Vorteil, war er doch einer oder sogar der Begründer der BWL und in der Theorie bis zum Krieg führend. In den Achtzigern war der Kilger mit seiner Grenzplankostenrechnung der Großmeister. Danach wurde es dann anglo-amerikanisch.


    Weiterhin viel Spaß mit dem guten Schmalenbach und dem Bilanzrichtliniengesetz. Da kann ich mich noch gut an die grundlegenden Umwälzungen im deutschen Bilanzrecht in der zweiten Hälfte der Achtziger erinnern. Haben die Österreicher das erst jetzt umgesetzt?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!