[21] TSG Hoffenheim - 1. FC Köln 1:1 (0:0)

  • Prömel ist ja zumindest guter Hoffnung :G:G


    "Und dann bin ich zuversichtlich, dass wir demnächst den Bock umstoßen und hoffentlich gegen Köln den nächsten Dreier holen.“


    Prömel: „Wir müssen uns einfach mal belohnen“
    Das sagen die Spieler und Trainer zum 2:2 (0:1) der TSG Hoffenheim beim VfL Wolfsburg.
    www.tsg-hoffenheim.de

    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

  • Obwohl ich unserer Männer Mannschaft aktuell nicht allzu viel zutraue freue ich mich doch schon aufs Wochenende. Am Samstag geht es ins DH zum Spiel der Frauen gegen den Tabellennachbar aus Bremen. Am Sonntag dann in die PreZero gegen die Geißbock Elf und man kennt das ja auch schon, Köln und Karneval, da fallen evtl. ein paar Kamellen (= Tore+Punkte) für uns ab,

  • Obwohl ich unserer Männer Mannschaft aktuell nicht allzu viel zutraue freue ich mich doch schon aufs Wochenende. Am Samstag geht es ins DH zum Spiel der Frauen gegen den Tabellennachbar aus Bremen. Am Sonntag dann in die PreZero gegen die Geißbock Elf und man kennt das ja auch schon, Köln und Karneval, da fallen evtl. ein paar Kamellen (= Tore+Punkte) für uns ab,

    das geht um 12 Uhr los oder?
    Ich werde dann auch da sein!

    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

    • Official Post

    Ich denke wir werden uns auch gegen den Tabellen 16. schwer tun. Wenn die unsere 1.HZ ohne 2 Tore Differenz überstehen, wird das ein ganz enges Ding.

    Deswegen würde ich alles daran setzen, in der ersten HZ richtig Has zu geben, sehr hoch zu pressen und die Kölner richtig unter Druck zu setzen, damit die Chance besteht, mit einem oder zwei Tore in Führung zu gehen.

    In der zweiten HZ kommt der Gegner dann automatisch mehr, und da würde ich dann gezielt auf schnelle Konter setzen.


    Aber wer bin ich schon ….auf mich hört ja keiner

  • Ist doch klar, dass die uns auf „Einzelspiele“ setzen. Sonst sind ja die Einschaltzahlen noch schlechter.

  • Schöner Versprecher des TSG Pressemannes bei der PK Begrüßung als er sagte, wir erwarten 23 Zuschauer um sich dann aber schnell zu korrigieren, "natürlich 23 Tsd". ! ^^

    7000 Kölner die mehr Emotionen bringen als der gesamte TSG-"Anhang"

    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

    • Official Post

    Matarazzo: „Wir sind in jedem Spiel siegfähig“

    Zum Abschluss des 21. Spieltags empfängt die TSG Hoffenheim am Sonntag (17:30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) den 1. FC Köln. Vor dem Duell mit den Rheinländern sprach Pellegrino Matarazzo über den Gegner, die aktuelle Form und David Jurásek.

    Pellegrino Matarazzo über…

    … den 1. FC Köln: „Sie haben unter ihrem neuen Trainer Timo Schultz einen anderen Ansatz und ein kontrolliertes Defensivspiel. Auch offensiv spielen sie nun mit viel mehr Speed, auch wenn das vielleicht mit der Verletzung von Davie Selke zusammenhängt. Ihr Spiel hat sich verändert.“

    … die gute Bilanz gegen Köln: „Positive Serien möchte man immer fortsetzen. Dennoch geht es immer von Null los. Wir möchten natürlich am Sonntag im Heimspiel drei Punkte einfahren.“

    … Kölns Sieg in der vergangenen Woche: „Unsere Ausgangssituation ist, nur auf unsere Leistung zu schauen. Das können wir beeinflussen, darauf fokussieren wir uns.“

    … einen Sieg aus den vergangenen elf Partien: „Wir haben in der Anfangsphase der Saison viel gepunktet, zuletzt haben wir aber einige Punkte liegen gelassen, weil die Effizienz nicht gestimmt hat. Zur Einordnung gehört auch ein Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate. Vor einem Jahr habe ich hier begonnen, damals standen wir auf dem 14. Tabellenplatz. Nun sind wir Achter und auf Tuchfühlung mit den Europapokal-Plätzen. Als ich vor einem Jahr kam, waren wir in den ersten Spielen nicht siegfähig. Nun sind wir in jedem Spiel siegfähig. Das bedeutet aber nicht, dass wir zufrieden sind. Wir möchten mehr. Wir müssen unsere Unzufriedenheit komprimieren und am Sonntag auf den Platz bringen.“

    … die Arbeit am nächsten Sieg: „Auch in der Vergangenheit hat uns Unzufriedenheit Kraft gegeben. Es gibt zwei Ansätze in einer solchen Phase: Entweder agiert man sorglos und ruhig, oder man erarbeitet sich das Gefühl. Letzteres ist unser Weg. Wir arbeiten in jedem Training daran.“

    … David Jurásek: „David ist ein super Junge. Er ist sehr angenehm und wurde in der Kabine super aufgenommen. Er brauchte Zeit, um anzukommen. Es ist eine andere Sprache, eine andere Mentalität und auch eine andere Intensität im Training. Es ist natürlich eine Möglichkeit, dass er am Sonntag auf dem Platz steht.“

    … Zeitstrafen im Fußball: „Ich fände es tatsächlich gut, eine gewisse Flexibilität zu haben. Ich finde häufig, dass eine Gelb-Rote Karte sehr hart ist, zumal dann ja auch eine Sperre hinzukommt. Ich würde es begrüßen und verfolge die Entwicklung.“

    … die Demonstration gegen rechte Hetze in Sinsheim am Samstag: „Ich finde es super. Wenn man diese Position als Verein hat, sollte man das auch unterstützen. Ich bin stolz, dass wir als Verein aktiv werden.“

    … seine einjährige Amtszeit: „Ich habe kein Geschenk bekommen, ich brauche aber auch keins. (lacht) Ich möchte einen Sieg am Sonntag, das wäre das schönste Geschenk.“

    Die Personalsituation:

    Neben den Langzeitverletzten Marco John und Mergim Berisha fehlt auch John Anthony Brooks gelbgesperrt. Florian Grillitsch wiederum hat seine Gelbsperre abgesessen und steht wieder zur Verfügung. Dennis Geiger und Finn Becker sind ebenfalls wieder Optionen für den Kader.

    Die Form des Gegners:

    Die Kölner, aktuell auf Relegationsrang 16, gewannen in der vergangenen Woche 2:0 gegen Eintracht Frankfurt und feierten nach zuvor sechs sieglosen Partien wieder einen Sieg.

    Die bisherigen Duelle:

    Die Bilanz spricht klar für Hoffenheim. In 25 Bundesliga-Duellen ging die TSG 13-mal als Sieger hervor, fünf Partien gewann der 1. FC Köln. In den vergangenen 15 Partien verlor die TSG nur ein einziges Mal.

  • Matarazzo: „Wir sind in jedem Spiel siegfähig“

    Pellegrino Matarazzo über…


    … David Jurásek: „David ist ein super Junge. Er ist sehr angenehm und wurde in der Kabine super aufgenommen. Er brauchte Zeit, um anzukommen. Es ist eine andere Sprache, eine andere Mentalität und auch eine andere Intensität im Training. Es ist natürlich eine Möglichkeit, dass er am Sonntag auf dem Platz steht.“

    Die Leihe macht sich ja gerade sehr bezahlt!!!

    Ich bin Pälzer Gott sei Dank

    weil wär ich aus em anre Land und müsst ich aus kläne Gläser trinke

    ich glab des ded mer ganz schäää stinke

  • Matarazzo: „Wir sind in jedem Spiel siegfähig“


    … David Jurásek: „David ist ein super Junge. Er ist sehr angenehm und wurde in der Kabine super aufgenommen. Er brauchte Zeit, um anzukommen. Es ist eine andere Sprache, eine andere Mentalität und auch eine andere Intensität im Training. Es ist natürlich eine Möglichkeit, dass er am Sonntag auf dem Platz steht.“

    Ich hoffe doch, daß er im Hinterkopf hat, daß er nur bis zum 30.06. Zeit hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!